Nepal Ambulance Service

Der Nepal Ambulance Service (NAS) ist der erste professionelle Rettungsdienst Nepals und Betreiber der ersten Einsatzleitzentrale für die nationale Notfallnummer 102. Beim NAS handelt es sich um eine von der Regierung unabhängige Nonprofitorganisation. Eine Organisation, die mit vielen Herausforderungen kämpft: politische und wirtschaftliche Schwierigkeiten, geringer Bekanntheitsgrad, wenig Erfahrungswerte.

Denn der Nepal Ambulance Service ist etwas Neues für Nepal, da es ihn erst seit 2011 gibt. Seit dann stellt er mit rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen 24-Stunden-Dienst in der und um die Hauptstadt Kathmandu sicher und seit einem Jahr auch in der ländlichen Region von Chitwan. In einem Einzugsgebiet von geschätzten 1,5 Millionen Einwohnern werden jährlich rund 3600 Einsätze in vergleichsweise gut ausgerüsteten Rettungswagen gefahren. Die Ambulanzen sind besetzt mit einem in Notfallmedizin ausgebildeten Zweier-Team, das den Patienten nicht nur transportiert, sondern eben auch medizinisch erstversorgt. Die Teams haben eine fundierte Grundausbildung durch die renommierte amerikanische Stanford University absolviert, die viel Erfahrung in der Schulung von Ambulanzpersonal in Entwicklungsländern hat.

Für das Jahr 2017 ist die Einstellung und Schulung von 30 bis 40 neuen Mitarbeitenden für den Rettungsdienstbetrieb geplant. Dieser Schritt und die Beschaffung von fünf weiteren Rettungsfahrzeugen sollen dem NAS ermöglichen, im Kathmandutal und in andere ländlichen Regionen zu expandieren.